(EU) Verordnung Nr. 852/2004

Was Sie über die neue (EU) Verordnung Nr. 852/2004 wissen sollten.

Mit in Kraft treten dieser EU-Verordnung ergeben sich erheblichen Änderungen im Lebensmittelhygiene-Recht.
Die bundeseinheitliche Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) wurde mit Ablauf des Jahres 2005 im vollem Umfang aufgehoben.
Seit Jan. 2006 ist die Anwendung der o.g. EU-Verordnung über Lebensmittelhygiene für alle LM- Bereiche zwingend vorgeschrieben.
Ein HACCP- bezogenes System ist dann für alle öffentlichen und gewerblichen Lebensmittelbereiche verpflichtend.

Rechtliche Grundlage bis Ende 2005
Die deutsche Lebensmittelhygiene-Verordnung, die bis Ende 2005 gültig war, forderte in § 4 eine Eigenkontrolle sowie die Feststellung
und Durchführung wirksamer Sicherungsmaßnahmen und Überwachung durch den Betreiber.
Die Dokumentation dieser Maßnahmen war bis dahin nicht zwingend vorgeschrieben.

Rechtlicher Status seit 2006
Ein HACCP- bezogenes System ist jetzt für alle gewerblichen, öffentlichen und gemeinnützigen Einrichtungen und Betriebe in denen Lebensmittel hergestellt, verarbeitet, zubereitet oder behandelt werden verpflichtend.            
Die Dokumentation der Maßnahmen wird künftig als Nachweis gegenüber den Aufsichtsbehörden verlangt.

Die neue (EU) Lebensmittelhygiene-Verordnung Nr. 852/2004 fordert in Kapitel II Artikel 4 die Einhaltung der allgemeinen und spezifischen Hygienevorschriften beim Umgang mit Lebensmitteln.
In Kapitel II Artikel 5 ist die Forderung nach einem funktionierenden HACCP- System einschließlich der entsprechenden Dokumentation
der Hygienemaßnahmen verankert. Die Hauptverantwortung liegt beim Betreiber.

Zitat: Es sind geeignete Verfahren zur Vorbeugung eines Schädlingsbefalls (System zur permanenten Befallsüberwachung) und
         entsprechende Maßnahmen zur Kontrolle und Bekämpfung von Schädlingen vorzusehen und zu dokumentieren.

 

> Zurück zu HACCP– Lebensmittelhygiene <